Jeder, der am sportlichen Schießen Interesse hat, kann sich hier etwas schlau machen.
Denn mit einigen Vorkenntnissen belastet, wird man nicht gleich verunsichert an die Sache heran gehen.

Haben sie Interesse am Schießen?

In der Schützengesellschaft sind Sie herzlich willkommen
Werden Sie deshalb Mitglied bei:     
1447

Kgl. Priv. Schützengesellschaft 1447 Aschaffenburg

Noch zu erwähnen ist:
Die meisten Schusswaffen sind erlaubnispflichtig. 
Ein Bedürfnis dafür kann frühestens nach einem Jahr der Mitgliedschaft befürwortet werden.
Voraussetzung ist eine regelmäßige Teilnahme am Schießbetrieb.


Vorderlader Kurz oder Langwaffen erfordern den
     Pulverschein ( §27 Sprengstoffgesetz)
Bei den Luftdruckwaffen gibt es eine Altersbeschränkung.
    
Luftgewehr / Luftpistole erst ab 12 Jahren.
Beim Bogensport gibt es keine Altersbeschränkung.


Ausschlaggebend sind aber die dazugehörigen Sportordnungen.
Sportordnung DSB
Sporthandbuch BDS
Wettkampfordnung DBSV

Bei aktiviertem Javascript gibt es bei MouseOver bei mehr Infos

Kurzwaffen
Schusswaffen mit einer Gesamtlänge bis 60 cm, früher als Faustfeuerwaffen bezeichnet. Hierzu gehören Pistolen und Revolver in den normalen Ausführungen. Die gesetzlichen Bestimmungen für Kurzwaffen sind im Allgemeinen strenger als für Langwaffen, weil Erstere eine größere Gefahr darstellen wegen der Möglichkeit sie verborgen zu tragen.

Luftpistole 2.10
Luftpistole Auflage 2.11  
Luftpistole mehrschüssig 2.16

 

KK-Freie Pistole 2.20
KK-Olympische Schnellfeuerpistole 2.30
KK-Sportpistole 2.40
KK-Standardpistole 2.60

GK-Zentralfeuer Kal. .30 - .38

2.45  
GK-Pistole 9 mm 2.53

 

GK-Revolver .357 magnum 2.55  
GK-Revolver .44 magnum 2.58  
GK-Pistole .45 ACP 2.59  
GK-Kombi-Wettbewerb BSSB B 21  
Perkussionsrevolver 7.40  
Perkussionspistole 7.50  
Steinschlosspistole 7.60  

Langwaffen
Zur Klarstellung der Begriffe wurde im Bundeswaffengesetz festgelegt, dass Schusswaffen mit einer Länge von mehr als 60 cm als Langwaffen bezeichnet werden.

Luftgewehr 1.10
Luftgewehr Auflage 1.11  
Luftgewehr 3 Stellung 1.20  
Zimmerstutzen 1.30  
KK-Gewehr 100 m 1.35
KK-Sportgewehr 3 x 20 Schuß 1.40
KK-Gewehr Auflage 1.41  
KK-Gewehr Auflage mit ZF 50 m 1.43  
KK-Gewehr Auflage mit ZF 100 m 1.44  
KK-Freigewehr 3 x 40 Schuß 1.60
KK-Gewehr liegend 1.80  
GK-Gewehr Standard 3 x 20 Schuß 1.52  
GK- Freigewehr 3 x 40 Schuß 1.72  
GK-Gewehr liegend 1.90  
GK-Gewehr liegend 1.92  
Bayerisches Ordonanzgewehr BSSB B 11.10  
Deutsches Ordonanzgewehr 1.58  
Unterhebelgewehr A  BSSB B 12  
Unterhebelgewehr B  BSSB B 13  
Unterhebelgewehr C  BSSB B 14  
KK-Mehrlader B 15  
Unterhebelrepetierer 50 m 1.56  
Unterhebelrepetierer 100 m 1.57  
Perkussionsgewehr 7.10  
Perkussionsfreigewehr 7.15  
Perkussionsdienstgewehr 7.20  
Steinschlossgewehr 7.30  
Muskete 7.35  

 

Da die einzelnen Diszipline im BDS so vielfältig sind, sind sie hier nicht mit aufgeführt. -->>-- Link auf das Sporthandbuch des BDS.


Der Bogen
   Diese seit Jahrtausenden in Gebrauch befindliche Schusswaffe wird heute noch bei primitiven Stämmen in aller Welt als Jagd- und Kriegswaffe benutzt.
Der Bogen besteht in seiner Grundform aus:
Bogen aus Holz, und der Sehne aus Tierdarm oder Pflanzenfasern, als Geschosse dienten Pfeile aus Holz.
Moderne Sportbogen bestehen aus Holz, Stahl oder Glasfiber, Sehnen mit Schlaufen aus verschiedenem Material sowie Visierung, Pfeilauflagen und Stabilisatoren.
Pfeile sind aus verschiedensten Materialien, meist sind sie befiedert.


Bogenschießen
Beim sortlichen Bogenschießen werden Wettbewerbe nach Regeln der FITA 
und des Deutschen Sportbundes auf nationaler und internationaler Ebene durchgeführt.
Fédération Internationale de Tir à l'Arc      > FITA

Deutscher Sportbund                      > DSB
Deutscher Bogen Sportverband 1959 e. V. >  DBSV    

Hier einige Informationen über Sportbogen:

         Recurve

         Compound

         Blankbogen

         Langbogen  DBSV

Bogen FITA- Freien , Recurve 6.10
Bogen FITA- Freien , Compound 6.15
Bogen FITA- Halle , Recurve 6.20
Bogen FITA- Halle , Compound 6.25
Bogen Blankbogen- Halle 6.26
Feldbogen Recurve 6.30
Feldbogen Blankbogen 6.40
Feldbogen Compound 6.50

 

Armbrust:  Die Armbrust legendär mit dem Apfelschuß von Tell.

Armbrust 10 m

5.10

Armbrust International 5.20
Armbrust National 5.31
Feldarmbrust IAU600 18 m 5.41
Feldarmbrust IAU600 25 m 5.42
Feldarmbrust IAU900 35-50-65 m 5.43


Daneben gibt es noch Stern-  Plattlschießen (5.32)
und Adlerschießen (5.34) stehend mit Diopter, Bolzenkopf 26,8 mm.

Link zu Internationale Armbrustschützen Union (IAU)


Sommerbiatlon:

Sommerdisziplin mit Laufen und Schießen.
Für Luftgewehr und KK-Gewehr.
Das Gewehr wird vom Biathleten während des Laufs nicht mitgeführt, sondern verbleibt in einem Gewehrständer auf dem Schießstand, wo es vom Biathleten für jede Schießeinlage wieder entnommen wird.
Laufstrecke je nach Klasse 2,4 bis 7,0 km
Staffel je nach Klasse - 3 x 1,5 km, 3 x 2,5 km, 3x 3 km.
Da es dazu unzählige Klassen gibt, näheres in der Sportordnung des DSB.

Schießen mit LG  Sprintwettkampf

8.11

 

Einzelwettkampf

8.12

 

Verfolgungswettkampf

8.13

 

Massenstartwettkampf

8.14

 

Staffelwettkampf

8.15

 

Schießen mit KK Sprintwettkampf

8.21

 

Einzelwettkampf

8.22

 

Verfolgungswettkampf

8.23

 

Massenstartwettkampf

8.22

 

Staffelwettkampf

8.22

 


Einige Diszipline (Gewehr, Pistole, Flinte [Skeet, Trab], laufende Scheibe.....) sind hier nicht aufgeführt,
deshalb unbeding nachlesen in der
Sportordnung des DSB